suchen

Veranstaltungskalender
Was ist los in Bad Oldesloe?
hier klicken (interner Link)

Service-Rufnummer 115
hier klicken (interner Link)

Einkaufsfinder

Standesamt – Trautermin
hier klicken (interner Link)

Kultur- und Bildungszentrum
Kultur- und Bildungszentrum (KuB)

Service Stadtsauberkeit
hier klicken (interner Link)

Stellenportal Berufe-SH
hier klicken (externer Link www.berufe-sh.de)

Kita Portal
Schleswig-Holstein
hier klicken (externer Link)
Startseite
Konzepte
Maßnahme
Vogel-Baum-
Siedlung

Schulen und Kindergärten
Private Haushalte


Klimaschutz-Teilkonzept
„Klimafreundliche Abwasserbehandlung”

Luftbild Klaeranlage Bad Oldesloe

Die zentrale Kläranlage in Bad Oldesloe wurde ab dem Jahr 1958 errichtet und seit dem in mehreren Abschnitten ausgebaut. In den Jahren 1989 bis 1996 wurde die Kläranlage auf den heutigen Ausbaustand erweitert.

Der Energiebedarf der Kläranlage, an die unter anderem das zentrale Stadtgebiet Bad Oldesloe und diverse Ortsteile angeschlossen sind, soll verringert werden. Daher wurde im Rahmen des Klimaschutz-Teilkonzeptes „Klimafreundliche Abwasserbehandlung” eine Studie zur Energieoptimierung der Kläranlage Bad Oldesloe erstellt.

Ziel des Konzeptes ist eine deutliche Reduzierung des Bedarfes der Kläranlage an elektrischer Energie und somit eine Verringerung der klimaschädlichen CO2-Emmisionnen.

Das Teilkonzept wird gefördert durch die Nationale Klimaschutzinitiative (Förderkennzeichen: 03KS3232). Mit dieser Initiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) seit 2008 bundesweit zahlreiche Aktivitäten, die einen Beitrag zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele leisten. Sie decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab, von der Konzepterstellung bis hin zu investiven Maßnahmen. Von den Programmen und Projekten der Nationalen Klimaschutzinitiative profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Kommunen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen.

Seit Anfang 2011 sind sogenannte Klimaschutz-Teilkonzepte in die Förderung mit aufgenommen. Im Rahmen dieser Teilkonzepte können verschiedene kommunale Schwerpunkte bzgl. ihres Potenzials zur Reduzierung der CO2-Emission untersucht werden.

Das Teilkonzept „Klimafreundliche Abwasserbehandlung” für die Kläranlage Bad Oldesloe soll als Entscheidungsgrundlage und strategisches Planungsinstrument dienen, mit denen die Treibhausgasemissionen, durch Senkung des Energieverbrauchs der Kläranlage, dauerhaft reduziert werden können.

Auf Basis der Energiestudie wurde ein Maßnahmenkatalog herausgearbeitet, welcher unter anderem folgende Punkte enthält:

• Energieeinspar- und Effizienzmaßnahmen
• Betriebsoptimierung der Kläranlage
• Potenzialanalyse von klimaschonender Energieerzeugung
• Priorisierung sowie Darstellung der Wirtschaftlichkeit der
   Einzelmaßnahmen

Die Ausarbeitung erfolgte durch die PFI Planungsgemeinschaft in Hamburg in enger Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Bad Oldesloe. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie
hier... (externer Link)


Ansprechpartner:

Jürgen Fahl
Stadtwerke Bad Oldesloe

Tel.: 04531 162-400
Fax: 04531 67373

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
(externer Link)

Die nationale Klimaschutzinitiative (externer Link)

Projektträger Jülich (externer Link)

Laufzeit: 1.12.2012 bis 30.11.2013

Logo: Projektträger in der Forschungszentrum Jülich Gmbh